Sie sind hier:  Startseite » Veranstaltungen » Rückblicke

Best of Musical Starnights

vom Samstag, 6. Januar 2018

Von Phantom der Oper bis Queen

Stimmstars servieren zum Jahresauftakt in Bad Blankenburg ein musikalisches Feuerwerk aus Musical-Melodien

von Roberto Burian

Was haben die Songs der beliebtesten Musicals gemeinsam? Sie wecken Emotionen und entführen in eine andere Welt. Cats, Starlight Express, The Rocky Horror Show - diese Klassiker sind aus der Musicalwelt nicht wegzudenken. Showtime hieß es Samstagnacht in Bad Blankenburg. Und so erwarteten die 400 Besucher einmal mehr zum Jahresauftakt große Emotionen, große Stimmen und große Songs. Und sie sollten nicht enttäuscht werden. Die Verantwortlichen der Showfabrik stellten einmal mehr ein Ensemble zusammen, das die Musicalshow „Best of Musical Starnights“ zwischen faszinierendem Gesang und rasanter Tanzshow zelebrierte: Das ging komplett unter die Haut. Gut zwei Stunden lang sorgten internationale Solisten des Genres für ein hitziges Flair. Im positiven Sinne.
So gelang etwa in der Fröbelstadt die „Wiederbelebung“ von Österreichs Superstar „Falco“ mit „Rock Me Amadeus“ - der bis heute einzige deutschsprachige Song der Musikgeschichte, der die Spitze der US Billboard Charts erreichte. Die Rock- und Popszene wurde ebenso bedacht wie der klassische Bereich. Beim Phantom der Oper wurde es dramatisch oder lustig, wenn das mit magischen Fähigkeiten ausgestattete Kindermädchen Mary Poppins seinen Zungenbrecher „Supercalifragilisticexpialigetisch” anstimmte. Schöne Balladen gab es aus den Musicals, Cats, Elisabeth oder die Schöne und das Biest. Ein weiteres Bonbon hatte das Ensemble zudem mitgebracht. Es führte ein Medley von Udo Jürgens auf. Die Musicals sind längst heiß begehrt beim Publikum und auch diesmal erklangen nur die Sahnestücke vieler weltbekannter Aufführungen. Große Showblöcke gab es zu den Musicals Mamma Mia von Abba, We will rock you von Queen, König der Löwen und vor allem die Rocky Horror Picture Show - mit einem Rocky Horror der wieder das Publikum mächtig aufmischte. Und dann waren da noch dramatische Soli, die so voller Inbrunst gesungen wurden, dass wahre Gänsehaut-Momente aufkamen. „Es ist eine super Show. Faszinierende Stimmen und auch tänzerisch sind die Akteure große klasse“, fand Carolin Tiepner aus Bad Blankenburg. Und auch Roswitha Bergner aus Berlin zollte den Künstlern ihren Respekt. Wer nicht textsicher war versuchte es mit rhythmischen Klatschen. Die Hingabe und der körperliche Einsatz der vierzehn Darsteller zur Musik aus den unterschiedlichsten Musicals auf der Bühne der Bad Blankenburger Stadthalle glichen einer Hommage an dieses Genre der Musik. Es fehlte weder am Ideenreichtum noch an der künstlerischen Umsetzung, die auf den Zuschauer wie ein Feuerwerk übersprang. So wunderte es nicht, dass die Besucher der Stadthalle diese Glamour-Welt nur ungern wieder verließen.

Newsletter
Stadthalle Bad Blankenburg Betriebsgesellschaft mbH • Bahnhofstr.23 • D-07422 Bad Blankenburg
Tel.: 036741 56827-0 • Fax: 036741 56827-21 • info@stadthalle-bad-blankenburg.de

Folge der Stadthalle Bad Blankenburg zu Twitter ...